Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DAS HPI BAJA / Kraken RC VEKTA.5 FORUM DEUTSCHLAND. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bios

Fortgeschrittener

  • »Bios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 225

Wohnort: Emskirchen

Beruf: Einsteller/ Maschinenbediener

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 3. Januar 2013, 20:09

:walklike: Schrauben sind endlich gekommen. Morgen wird mit dem Schrauben angefangen.

Mal noch eine andere Frage: Kann man anstelle der durchsichtigen harten Spritleitung auch eine durchsichtige flexible Leitung nehmen?

42

Donnerstag, 3. Januar 2013, 20:21

Solange es eine säurefeste Leitung für Benzin ist kannst sie nehmen. Hab auch die dickeren gelben von Fullforce drin

Bios

Fortgeschrittener

  • »Bios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 225

Wohnort: Emskirchen

Beruf: Einsteller/ Maschinenbediener

  • Nachricht senden

43

Samstag, 12. Januar 2013, 19:59

Es ist ein kleiner Fortschritt zu verzeichnen. Die vordere Aufhängung ist soweit fertig. Allerdings habe ich bei der Montage auf den Rahmen festgestellt, dass dieser "gut" verzogen ist. Für den Anfang kann ich ihn noch nehmen, allerdings will ich diesen in absehbarer Zeit austauschen. Daher frage ich mich, soll ich mir wieder einen Originalen Rahmen holen oder einen anderen? Welche habt ihr bei euch verbaut?

Es geht um folgendes Teil:
Rahmen

Wieder einen offenen nehmen oder gleich einen geschlossenen?

kec1997

Hast du Verstanden ?!

Beiträge: 897

Wohnort: Elsdorf

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik

  • Nachricht senden

44

Samstag, 12. Januar 2013, 20:02

ich würde entweder ein kraken nehmen oder ein inovative rc :thumbup:
2 Takt Duft = Cowboyz Männer Parfüm :thumbsup:
MFG Timo (Zuhälter des General Lee)

Beiträge: 957

Wohnort: Meckenbeuren

Beruf: Trainer

  • Nachricht senden

45

Samstag, 12. Januar 2013, 20:52

Ich würde das Innovative RC Chassis bestellen. Es ist sehr Passgenau und sieht auch optisch gut aus. Hierzu gibt es bereits einen Thread. KLICK KLACK
Aktuelle würde ich Peppi und McBaine um Erfahrungsberichte des Chassis bitten, da sie dies bereits im Einsatz haben.
Beim Kraken Chassis bin ich eher ein bisschen Skeptisch. Andere Produkte von Kraken lassen es von der Passgenauigkeit zu wünschen übrig. Aber habe selbst keine Erfahrungen damit.
Solltest Du aber sehr günstig an ein Stock-Chassis kommen würde ich dies genau so nehmen, da ein Innovative Chassis wenn Du an die Wand brezelst genau so wegschmeißen kannst wie ein Stock.
Harukami

RESPECT and follow your instinct !

46

Samstag, 12. Januar 2013, 21:33

das kraken chassis ist super und sehr passgenau....

47

Sonntag, 13. Januar 2013, 12:43

Ja das Kraken Chassis geht von der Passgenauigkeit her. Das I-RC Chassis habe ich auch noch liegen, schönes Teil. Geschlossen sind beide, allerdings kann man das Originale ja auch dichtsetzen.

feffan26

alias " Ölauge "

Beiträge: 556

Wohnort: Ravensburg

  • Nachricht senden

48

Montag, 14. Januar 2013, 10:32

..ich hatte auch dass Kraken Chassis...kann Dir sagen es ist einwandfrei.Nen Sturz oder nen Aufprall sind keine Probleme.
:blackeye: :doofy: :blackeye:

Bios

Fortgeschrittener

  • »Bios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 225

Wohnort: Emskirchen

Beruf: Einsteller/ Maschinenbediener

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 20. Januar 2013, 12:28

Wollte euch mal auf den neuesten Stand bringen:
Hier das Bild vor der Montage


Hier seht ihr in der Gesamtansicht, wie ich das Problem gelöst habe:


Hier mal eine Nahaufnahme:

feffan26

alias " Ölauge "

Beiträge: 556

Wohnort: Ravensburg

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 20. Januar 2013, 12:58

....he BIOS :) ,
Ich seh irgendwie nix ...also nix besonderes.
Liegts am Handy oder bin ich blind.
:dash:
Des einzige was ich beim vergrößern gesehen hab ,sind deine geilen Birkenstock.
:tommy:
:blackeye: :doofy: :blackeye:

51

Sonntag, 20. Januar 2013, 13:32

Feffan ich würde sagen das da frontquerlenker am Hinterteil dran sind , oder liege ich falsch

Caty

Komm auf die dunkle Seite, denn wir haben die BAJA´s und Vekta´s

Beiträge: 1 453

Wohnort: 4209, OÖ

Beruf: Die Hölle war schon voll. Also bin ich zurück gekommen !

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 20. Januar 2013, 15:20

:golly: :hmm: :D
:rambo: Scott Finlay Performance - RC40 Evolution :rambo:
:monster: BZM/MMR Pro MX 50cc Engine :monster:

XD Full Mod 30.5cc TR/OBR 4 Bolt Long Rod Reed Case Long Block XD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Caty« (20. Januar 2013, 15:43)


53

Sonntag, 20. Januar 2013, 18:57

Feffan ich würde sagen das da frontquerlenker am Hinterteil dran sind , oder liege ich falsch
Da liegst du Richtig ^^.

Feffan steht halt auf Latschen ^^

Oder da er eh immer vorne fährt kennt er ein heck vom Baja nicht so gut :thumbsup:
Gruß

Mondi

Bios

Fortgeschrittener

  • »Bios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 225

Wohnort: Emskirchen

Beruf: Einsteller/ Maschinenbediener

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 20. Januar 2013, 19:13

Chakotay hat recht. Habe die vorderen Querlenker hinten eingebaut. Wenn ihr euch das erste Bild genau anschaut, seht ihr, dass die vorderen Querlenker breiter als die hinteren sind. Musste diese daher etwas bearbeiten.

Für die ganz "blinden" unter euch habe ich mal einen Kreis um die entsprechenden Stellen gemacht

Bios

Fortgeschrittener

  • »Bios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 225

Wohnort: Emskirchen

Beruf: Einsteller/ Maschinenbediener

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 27. Januar 2013, 22:31

Stehe gerade vor einem kleinen Problem:
Wo hin mit den Dämpfern?

Und hier mal von oben

56

Montag, 28. Januar 2013, 12:44

Da Bleibt wohl nur Seitlich ansetzen. Ob das der Querlenker auf Dauer mitmacht ist allerdings die Frage (Verdrehung).
Aber zum Testen sollte es gehen.

Alternativ 2 Dämpfer Pro Rad, einer Vorne und einer Hinten Am Querlenker angeschlagen.
Streite nie mit einem Idioten, denn erst zieht er Dich auf sein Niveau runter und dann macht er dich mit seiner Erfahrung dort Fertig!

kec1997

Hast du Verstanden ?!

Beiträge: 897

Wohnort: Elsdorf

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik

  • Nachricht senden

57

Montag, 28. Januar 2013, 13:47

Deswegen hätte ich den Hinteren Querlenker drin gelassen und mir einen radtrger neu angefertigt wie bei den Vorderachsen normaler Allrad modelle
2 Takt Duft = Cowboyz Männer Parfüm :thumbsup:
MFG Timo (Zuhälter des General Lee)

Bios

Fortgeschrittener

  • »Bios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 225

Wohnort: Emskirchen

Beruf: Einsteller/ Maschinenbediener

  • Nachricht senden

58

Montag, 28. Januar 2013, 16:27

Werde mich mal diese Woche über den Vorschlag von NoMercy hermachen und sollte dieser nicht funktionieren, dann wird der von kec1997 ausprobiert

Beiträge: 957

Wohnort: Meckenbeuren

Beruf: Trainer

  • Nachricht senden

59

Montag, 28. Januar 2013, 21:03

Ich verfolge aufmerksam deine Fortschritte. Ist eine tolle Sache und Du hast viele Ideen.
Nichts desto trotz bin ich mir nicht sicher ob all dies gelingen wird. Es ist schon verdammt schwer umzusetzen, damit dies auch richtig funktioniert.
Bei neuen Komponenten spielt die Haltbarkeit eine wichtige Rolle.

Viel Glück bei der Umsetzung und ich bin mal sehr gespannt was dabei heraus kommt. :thumbup:
Harukami

RESPECT and follow your instinct !

60

Montag, 28. Januar 2013, 21:12

Schlagt mich nich, aber experimentiere doch mal mit einem carbon fighter achsschenkel...