You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to DAS HPI BAJA / Kraken RC VEKTA.5 FORUM DEUTSCHLAND. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

1

Saturday, March 14th 2015, 11:17pm

Problem mit Zenoah 29,5cc Motor

hi,

habe vor kurzem ein gebrauchten 5T gekauft, mit 29,5cc Zenoah Motor.

laut Verkäufer, handelt es sich hier um ein 29cc Motor mit einem größeren Hub.

habe mir dann ne neue Funke hohlen müssen, den Sanwa MT4 und die Original Servos habe ich gegen Savöx gewechselt.

Nun ja, Choke auf 2mal ziehen dann Choke zu, 2mal ziehen alles wunderbar...

Bin schon ein paarmal damit gefahren und letzte Woche bin ich etwas im Dreck rumm geheizt, bei Vollgas ist der Motor dann plötzlich ausgegangen.

und Seitdem läuft der Motor nicht mehr normal oder will nicht anspringen.

Weil ich eher wenig Ahnung von dem ganzen habe, ok...

Daheim angekommen habe ich erstmal den Baja geputzt, fast alles demontiert.

Der Motor Startet zwar, aber dreht bei leerlauf extrem hoch oder Startet und geht dann aus.

Wenn die Klappe vom Choke fast zu ist, dann läuft der Motor im Leerlauf normal aber wenn ich dann Gas gebe geht er aus.

also ich habe folgendes ausprobiert...

- Zündkerze geprüft, Zündkerze funkt...

-andere Zündkerze probiert

-Benzin Schläuche geprüft ob geknickt... (Schwarzer schlauch unten am Vergaser transparente oben)

-Tankdeckel geprüft und sauber gemacht.

-Luftfilter, Vergaser aufgemacht geprüft und gereinigt.(im Vergaser bzw. den Siep gereinigt)

-20mal den Seilzug repariert ?(

-Vergaser auf Standard Einstellung "denk ich" gebracht, beide Nadel 1,5 Umdrehung rausgeschraubt.

-Leerlaufschraube mal rein mal raus gedreht.

-Motor hat Kompression, Reso Rohr demontiert gereinigt wieder montiert...

-der Vergaser ist von Walbro aber mehr weiß ich auch nicht.



ich weiß wirklich nicht mehr weiter, das einzige was ich nicht gemacht habe, ist glaube ich, den Motor auseinander zunehmen :S

ich könnte ein Paar Fotos noch Posten wenn nötig.



Hilfeeeeeeeee.... Hilft mir, ich weiß wirklich nicht mehr weiter und habe schon längst angefangen zu verzweifeln ;(

jetzt steht der Baja aufm Kopf, mitm demontiertem Zündkerze und trocknet...



Gruß

Cem

This post has been edited 3 times, last edit by "Cem80" (Mar 15th 2015, 2:18am)


torsten

Trainee

Posts: 165

Location: Varel

Occupation: Genug

  • Send private message

2

Sunday, March 15th 2015, 1:01am

Moin

Wenn der Motor läuft , läuft er dann ruhig also hält die Drehzahl ?
Schau mal auf der "Beifahrerseite" unter der Welle am "Hauptblock" müsste ganz leicht "wt xxxx" stehen , was da steht ?

Aus der Ferne Tip ich auf den Vergasser !


Mit freundlichen Grüßen
Torsten

Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

3

Sunday, March 15th 2015, 1:50am

hi torsten, danke erstmal :thumbsup:

habe nachgeschaut... dort steht WT668 B 031

was kann aber am Vergaser sein? Wie gesagt, hab den Vergaser aufgeschraubt, Sauber gemacht...

alle Nadel spitzen sind sauber... nichts zu erkennen ?(



Wenn der Motor Startet, dann aber auch nur, wenn ich den Choke fast zu mache, (Choke ganz auf "klappe auf" oder eben ganz zu "klappe zu" startet gar nicht!

Wenn der Motor Startet mit Choke "Choke fast zu zustand" und ich dann Choke auf mache "klappe auf" dann rennt der Motor extrem hoch und Schluss ende geht er dann aus...

Der Motor hält nicht die Drehzahl, es sei den, ich manipuliere mit Choke...

Gruß

Cem

This post has been edited 1 times, last edit by "Cem80" (Mar 15th 2015, 2:14am)


torsten

Trainee

Posts: 165

Location: Varel

Occupation: Genug

  • Send private message

4

Sunday, March 15th 2015, 9:08am

Morgen :)

da kommt nicht genug Sprit im Motor , der müsste jetzt extrem mager laufen ...
Da die Drehzahl nicht schwankt (eine Undichtigkeiten irgendwo zwischen Vergasser und Motor wäre es dann) kann es eigentlich nur noch der Vergasser sein.
Warum die nun nicht mehr funktionieren , man müsste ja nen Defekt finden , hab ich , für mich , aufgegeben !
Funktion von dem sind mir bekannt , Bauteile kann ich auch auseinander halten , nur das ist sehr filigran :(
Nein grobmotoriker bin ich nicht :D aber nen neuen Vergasser bekommst 30-40€ (668b) Kugellagern mach ich selber daher --->Tonne !
Hehe , hab mir al extra kaputte Billigvergasser gekauft um diese zum Laufen zubekommen , klappte teilweise auch aber warum die dann wieder gelaufen sind ? Und die haben nie lange gehalten ...

Nun gleich noch ein Tipp , wenn ein Vergasser geliehen bekommst von nem Bekannten , überlege immer warum er den Vergasser liegen hat ;)


Mit freundlichen Grüßen
Torsten

Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

5

Sunday, March 15th 2015, 11:21am

Ok, ich schau nachher nochmal...

aber eins versteh ich nicht, wenn der Motor weniger Sprit bekommt, warum Sauft der dann jedesmal ab - das kann man wahrscheinlich so nicht feststellen oder?

sind die Vergaser so anfällig? was kann man da gegen tuhn, damit so was eher, seltener bis garnicht mehr passiert.

nicht mehr im Dreck fahren ?(


Ja ok... nach einer Woche rum probieren :lol: ärgert mich das ein wenig...



Welche Vergaser sollte ich kaufen, sollte ich ne bessere kaufen? oder welche wären so ziemlich vergleichbar mit WT 668 B?



Gruß

Cem

This post has been edited 2 times, last edit by "Cem80" (Mar 15th 2015, 12:02pm)


feffan26

alias " Ölauge "

Posts: 556

Location: Ravensburg

  • Send private message

6

Sunday, March 15th 2015, 1:00pm

..ich bin ganz Torte s Meinung.
ich tippe auch auf den verjaser ;)
der zieht irgendwo falschluft oder die Welle ist defekt.
ich würde keinen 668er mehr verbauen.
Nimm nen 813 oder wenn de biserl mehr ausgeben willst den 990 :popcorn:
:blackeye: :doofy: :blackeye:

Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

7

Sunday, March 15th 2015, 7:44pm

hab vergessen zu schreiben...

zwischen Vergaser und Motor ist ne Bartalone Racing Cylinder Reed Block eingebaut...

ich depp :dash: , weiss nicht mehr wie rumm der eingebaut war.

beim Vergaser "wenn man auf die Drosselklappen Seite schaut" ist unten ein loch, wenn ich dieses loch zu halte und dann am Pumpball Pumpe, füllt sich das mit Benzin, wenn ich mein Finger weg tue, kommt dort Benzin raus und es Pumpt auch kein Benzin mehr...

beim Bartalone ist ne 1/4 runde kerbe und ein loch dran, ich denke diese Kerbe und dieses Loch am Vergaser sollten zusammen gehören, aber wenn ich das so einbaue dann Pumpt der Vergaser kein Sprit mehr ?(

ich bin wirklich auf jede Hilfe angewiesen...



Gruß

Cem

This post has been edited 1 times, last edit by "Cem80" (Mar 15th 2015, 7:49pm)


torsten

Trainee

Posts: 165

Location: Varel

Occupation: Genug

  • Send private message

8

Sunday, March 15th 2015, 8:14pm

Da hast dir ja als Anfänger was gekauft ...

Diese Löcher gehören zur pulsebohrung , die pumpt quasi das Benzin .
Na dann auf zum Reed , auseinander bauen und begutachten ob die vernünftig arbeiten können (schließen , öffnen und nicht was abgebrochen ist)

Feffan, erklär mir bitte den oder die Vorteile von den beiden von dir vorgeschlagene Vergassers ?
Der 813 kannst nicht wirklich gut gebrauchen , Beschleunigerpumpe als recht anfällige Fehlerquelle und der 990 ist sehr zickig zum einstellen :(
Der 668 ist aktuell immernoch einer DER vergaser für den g290 ! Warum ? Weil man ihn auch gut und einfach (Stichwort Anfänger) einstellen kann...

Ich klink mich hier nun aus :)


Mit freundlichen Grüßen
Torsten

Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

9

Sunday, March 15th 2015, 8:53pm

was soll den am Reed Block defekt sein? Das ist zu ca. 90% aus masivem Alu und der restliche 10% sind die zwei Membrane, grob gesagt.


Danke für eure mühen :)

Gruß

Cem

This post has been edited 1 times, last edit by "Cem80" (Mar 16th 2015, 10:44pm)


torsten

Trainee

Posts: 165

Location: Varel

Occupation: Genug

  • Send private message

10

Sunday, March 15th 2015, 9:09pm

Moin

Wenn du im Motor , von der Vergasserseite rein schaust und du dann den Kolben (per seili) langsam bewegst , wie lang ist das Kolbenhemd ?
Ist da ein Fenster zusehen ? Foto oder ein kleines Video währe gut ...


Mit freundlichen Grüßen
Torsten

Ps nette pm ;)

Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

11

Sunday, March 15th 2015, 9:33pm


Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

12

Sunday, March 15th 2015, 9:38pm

hier bei diesem Bild hier ist der Kolben ganz oben...



und hier ist der Kolben ganz unten...


Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

13

Sunday, March 15th 2015, 9:44pm

hier mal ein paar Fotos vom Reed Block





Gruß

Cem

Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

14

Sunday, March 15th 2015, 9:58pm


torsten

Trainee

Posts: 165

Location: Varel

Occupation: Genug

  • Send private message

15

Monday, March 16th 2015, 7:55am

Moin

Den Zylinder würde ich runter nehmen , oben ab Kolben ist eine Macke die nicht gut ausschaut :(

Schön alle Löcher ankleben , dann gründlich reinigen und dann die 4 Schrauben vom Zylinder abschrauben und langsam runter ziehen ...


Mit freundlichen Grüßen
Torsten

16

Monday, March 16th 2015, 12:17pm

Würde den auch erst mal aufmachen...hab das vid mal so gestoppt das man den kolbenring sehen kann...der sieht auch aus als wären da schon macken drin...beim ersten zerlegen, war da alles sauber oder gabs was zum putzen im Vergaser oder am Einlass??

Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

17

Monday, March 16th 2015, 8:14pm

...

ok, zerleg das mal :censored:



Gruß

Cem

This post has been edited 1 times, last edit by "Cem80" (Mar 16th 2015, 8:16pm)


Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

18

Monday, March 16th 2015, 10:34pm





















:( sowie ich das sehe... brauche ich ne komplette Big Bore Kit?

- vielleicht noch ein Vergaser... und ein neuen Seilzugstarter... :S

Gruß

Cem

This post has been edited 1 times, last edit by "Cem80" (Mar 16th 2015, 11:21pm)


torsten

Trainee

Posts: 165

Location: Varel

Occupation: Genug

  • Send private message

19

Tuesday, March 17th 2015, 12:39am

Bitter oder ?

Das was dich jetzt noch mal extra Geld kostet , der Reed :(
Du hast da nen speziellen Kolben drin ...
Motor würde ich auch gleich neu abdichten und die lager reinigen ...
Viel Arbeit für nen Neuling !

Wenn jetzt nen neuen Motor suchen solltest , melde dich bitte bei mir ;)


Mit freundlichen Grüßen
Torsten

Cem80

Beginner

  • "Cem80" started this thread

Posts: 26

Location: Schwabmünchen

  • Send private message

20

Tuesday, March 17th 2015, 6:26pm

freillig viel Arbeit... :)

was ist daran schuld? der Reed Block und der spezielle Kolben?

Wie lange hebt im "normal" fall ein Standard Motor? Wie viel Tankfüllungen?

Ich will nur wissen, ob der Standard bzw... ein normaler Motor viel länger hält als so ein mit Reed Block...?

Fragen über Fragen....

Kann ich den Reed Block bei einem Standard Motor nicht benutzen?

ich brauche mehr Aufklärung, verstehe das alles noch nicht ganz :whistling:

danke vielmals torsten...



Gruß

Cem

This post has been edited 1 times, last edit by "Cem80" (Mar 17th 2015, 6:31pm)