Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DAS HPI BAJA / Kraken RC VEKTA.5 FORUM DEUTSCHLAND. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Caty

Komm auf die dunkle Seite, denn wir haben die BAJA´s und Vekta´s

  • »Caty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 435

Wohnort: 4209, OÖ

Beruf: Die Hölle war schon voll. Also bin ich zurück gekommen !

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. August 2016, 14:11

Einbau der Silenced Boosterpipe am Zenoah 32ccm im Kraken Vekta.5

An der Boosterpipe werden nun die 2 Schrauben mit den Distanz-Gummihalterungen abgeschraubt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3620

Danach wird die komplette Boosterpipe und der Krümmer entfettet mit Bremsenreiniger.
Das Ganze trocknen lassen oder mit einem fuselfreiem Tuch abwischen.
Jetzt wird hitzefester Klarlack an der kompletten Boosterpipe und am
Krümmer aufgetragen, getrocknet bis alles grifffest ist. Das steht in der Anleitung des Produktes.
Ich habe es länger trocknen lassen ca. 1Std.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3625 index.php?page=Attachment&attachmentID=3623

Jetzt wird die Boosterpipe und der Krümmer in das Backrohr auf einen Gitterrost gelegt, reingeschoben, erhitz auf 250°C. Wenn diese 250°C erreicht wurde, 30min
„einbrennen“ lassen und dann das Backrohr ausschalten.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3621

Den Krümmer und die Boosterpipe im Backrohr abkühlen lassen, das dauert ein paar Stunden. Danach soll die Boosterpipe und der Krümmer so aussehen:

index.php?page=Attachment&attachmentID=3622

Ich habe diesen Vorgang gemacht damit sie nicht Rosten kann.

Da ich mir damals eine Auspuffdichtung aus Kupfer zulegte, wird diese jetzt am Krümmer angepasst, das gilt auch für normale Auspuffdichtung. Diese
Dichtung wird jetzt von der Länge und Breite der Krümmer Öffnung soweit ausgeschnitten bzw. ausgefeilt, damit diese
mit den Innenkannten des Krümmers bündig abschließt. Das kann man überprüfen indem man diese Dichtung am Krümmer auflegt (rechteckiger Ausschnitt des
Krümmers auf rechteckigen Ausschnitt der Dichtung) mit den Fingern an der richtigen Position festhält, und auf der anderen Seite (runde) durch den
Krümmer schaut, ob noch was von der Dichtung übersteht.

Oder man nimmt die Schiebelehre und misst sich die innere Länge und innere Breite des Rechteckes am Krümmer ab, und schneidet bzw. feilt sich die Dichtung
auf das richtige Maß.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3626

Bevor wir die Boosterpipe und den Krümmer montieren, sollte man das Ganze mit einem Hitzeschutzband Titan fest Umwickeln. Da die Boosterpipe in der Nähe
vom Tank montiert wird.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3624

Das Hitzeschutzband wird mit 2Stk. Niro-Kabelbinder am Krümmer fixiert, an der Boosterpipe habe ich momentan 2 Niro-Kabelbinder (sind mir ausgegangen)
die schwarzen Plastik Kabelbinder werden später Ersetzt, siehe nachfolgende Bilder.

Jetzt geht’s zum Einbau der Boosterpipe.


Am Zylinderkopfauslass, der Teil am Krümmer der zum Zylinderkopfauslass gehört und die Kupferdichtung werden mit Azeton gereinigt damit alles Fettfrei
wird.

Das Hylomar wird am Krümmer und am Zylinderkopfauslass dünn aufgetragen. In den 10 Minuten was man warten muss, kannst du dir die 2 Schrauben mit
Sprengringen für den Krümmer und die Auspuff Kupferdichtung vorbereiten.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3626

Nach den 10min Warten werden die 2 Schrauben mit den Sprengringen am Krümmer durch gesteckt, die Auspuffdichtung aus Kupfer über den 2 Schrauben
geschoben und am Zylinderkopfauslass montiert.

Die Boosterpipe wird mal so hingehalten wie man sie montiert damit man ungefähr die Position der Gummihalterung an der Frame Rods mit Mutter und
Sprengring festschrauben kannst. Ist als festgeschraubt noch verschiebbar, zum fein Justieren der Schraube von der Boosterpipe.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3616

Die nächste Gummihalterung wird seitlich am Chassis Frame montier mit blauem Loctite.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3614

Die Mitgelieferte dicke, blaue, runde Silikondichtung (fürs Dicht werden vom Krümmer und der Boosterpipe) wird an der Boosterpipe bis zur Hälfte aufgesteckt.
Danach wird das zuvor zusammengesteckte Boosterpipe mit der Silikondichtung über den Krümmer geschoben, sodass das metalerne runde Teil von der Boosterpipe,
in das metalerne runde Teil vom Krümmer einrastet. Die andere Hälfte der dicken, blauen, runden Silikondichtung sollte über den Krümmer schauen.

Die angeschweißte große Halterung der Boosterpipe wird mit beiliegender Schraube und Sprengmutter seitlich an den vorher montierten Gummihalterung festgezogen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3613

Im Bild kann man schön Erkennen, das die Antenne jetzt super geschützt durch das Hitzeschutzband ist. Da ich keine Original Servos – Servoarme benutze
habe ich genügend Abstand zwischen der Halterung und dem Bremsgestänge.

Mit der letzten Schraube und Sprengring wird die Boosterpipe an der zuvor montierten Gummihalterung oben (Frame Rods) festgezogen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3618

Zwischen Tank und der Boosterpipe umwickelt mit dem Hitzeschutzband Titan beträgt der Abstand 12mm, dadurch wird der Tank und die Hitze abgeschirmt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3615

Der Boosterpipe Auslass liegt perfekt über den Frame Rod.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3617

Der montierte IRP Vekta 5 Servo Link hat auch 8mm genügend Abstand zur Boosterpipe mit dem Hitzeschutzband.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3619

Zum Abschluß noch die 2 mitgelieferten Kabelbinder an der runden blauen dicken Silkondichtung links und rechts 5mm einwärts anbringen damit es zu 100% dicht ist.

Viel Erfolg beim Einbau,
:rambo: Scott Finlay Performance - RC40 Evolution :rambo:
:monster: BZM/MMR Pro MX 50cc Engine :monster:

XD Full Mod 30.5cc TR/OBR 4 Bolt Long Rod Reed Case Long Block XD

steph

Mr. Hollywood

Beiträge: 1 045

Wohnort: Stockach

Beruf: Buchmacher der Bajacowboyz

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. August 2016, 14:36

Super Bericht wie immer Caty :thumbsup: :thumbsup:
... und der Sensenmann legte seine Sense zur Seite und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg!!! :rocket:

Caty

Komm auf die dunkle Seite, denn wir haben die BAJA´s und Vekta´s

  • »Caty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 435

Wohnort: 4209, OÖ

Beruf: Die Hölle war schon voll. Also bin ich zurück gekommen !

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. August 2016, 21:56

Jo Danke :thumbup:
:rambo: Scott Finlay Performance - RC40 Evolution :rambo:
:monster: BZM/MMR Pro MX 50cc Engine :monster:

XD Full Mod 30.5cc TR/OBR 4 Bolt Long Rod Reed Case Long Block XD

Ralph-R

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Wohnort: Scheidegg

Beruf: Spengler

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. September 2016, 20:23

Sehr schöner Bericht interresant zu lessen. :thumbsup: :thumbsup:
Mich Fragen viele Leute gibt es ein Leben Nach dem Tod?
Darauf kann ich nur immer Sagen Beleidig meine BAJA´S und Finde es Heraus!!!
Hpi Baja 5T Mit Skopod/KDR 62cc Motor BlackWidow
Hpi Baja 5B Mit Zenoah g340 Motor Devil

Roadrunner76

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Helmstedt

Beruf: Abschmecker im Klärwerk

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Mai 2017, 06:22

Das ist doch mal ein schöner Bericht. :applaus:
Hat mich jetzt richtig neugierig gemacht...wo bekomme ich denn so eine Boosterpipe Anlage her???
Ich hab schon ein bissel geguckt, nur gefunden hab ich nur Resos von VRC, DDM und Bartolone... ;(
Die Definition von "Hobby" ist...
mit größtmöglichem Aufwand...
den geringsten Nutzen zu erzielen
:zocken:

Caty

Komm auf die dunkle Seite, denn wir haben die BAJA´s und Vekta´s

  • »Caty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 435

Wohnort: 4209, OÖ

Beruf: Die Hölle war schon voll. Also bin ich zurück gekommen !

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Mai 2017, 22:35

Hat mich jetzt richtig neugierig gemacht...wo bekomme ich denn so eine Boosterpipe Anlage her???
In Amerika

In England

Gruß
Caty
:rambo: Scott Finlay Performance - RC40 Evolution :rambo:
:monster: BZM/MMR Pro MX 50cc Engine :monster:

XD Full Mod 30.5cc TR/OBR 4 Bolt Long Rod Reed Case Long Block XD